Recent Posts/ Aktuelle Posts

Dinge, die du sofort in deinem Bad ausmisten kannst | Things To Declutter From Your Bathroom Right N


Dinge, die du sofort in deinem Bad ausmisten kannst

Ich habe bereits einen Post über Dinge geschrieben, die du noch heute aussortieren kannst (lies ihn hier). In diesem Post möchte ich das Badezimmer fokussieren. Badezimmer scheinen Kram magisch anzuziehen. Das ist jetzt vorbei. Begib dich in den Ausmist-Modus. Wir werden den ganzen sinnlosen Kram los.

1. Alte Bürsten

Ich habe sehr lange Haare. Meine Bürsten sehen schnell schlimm aus, aber sind auch leicht zu reinigen. Für eine gewisse Zeit. Nach einer Weile sind sie abgenutzt, egal wie gut man sich um sie gekümmert hat. Es fehlen diese kleinen Endknubbelchen und das Kämmen tut eher weh als dass es funktioniert. Wenn deine Bürste wirklich durch ist, weg damit. Hol’ dir ’ne Neue.

2. Ausgefranste Zahnbürsten

Wenn deine Zahnbürste ausgefranst aussieht, hat sie ihren Zweck MEHR als erfüllt. Tu das deinen Zähnen nicht an. Sie reinigt nicht nur deine Zähne schlechter, sondern könnte auch dein Zahnfleisch verletzen. Nein, nein, nein. Benutz’ sie vielleicht noch zum Putzen, aber nicht mehr an oder in deinem Körper.

3. Produkte, die du mehr als ein Jahr nicht verwendet hast

Früher hast du dir mal die Haare gefärbt... früher war vor vier Jahren, und dennoch behältst du drei Packungen deiner alten Haarfarbe, falls du sie doch nochmal willst. Du behältst auch sämtliche Haaraccessoires, auch die, die du mit 13 benutzt hast. Vielleicht hast du ja mal ’n Kind, richtig? Kommen dir diese Szenen bekannt vor? Denk’ an den ganzen Platz, den du verschwendest, wenn du die Dinge behältst und denk dran, wie schwierig oder teuer es ist, die Dinge zu ersetzen (Spoiler, es ist wohl weder schwierig noch teuer). Das sollte als Motivation, den Kram loszulassen, ausreichen.

4. Dinge, um später nochmal was zu checken

Du hast dieses kostenlose Pröbchen Gesichtscreme bekommen, benutzt und geliebt, sodass du die Creme nachkaufen möchtest, wenn deine anderen sieben Cremes leer sind. Oder vielleicht geht’s um die Bedienungsanleitung deines Badradios. Geht’s um die Anleitung deines Epilierer? Das Ding ist, dass du das leere Cremepröbchen beim nächsten Shoppingtrip bestimmt vergisst und Anleitungen online verfügbar sind. Mach’ ein Photo von der Creme, sodass du die Info parat hast, wenn du gerade shoppen bist und check, ob du die Anleitungen deiner Geräte online findest (wenn nicht, mach’ Photos). Miste die eigentlichen Gegenstände aus, wenn es dir nur um die Info auf ihnen geht.

5. Alles, worauf du allergisch bist

Ich kann es nicht fassen, dass ich es erwähne aber ok. Einige Menschen behalten Produkte, obwohl sie ihnen schaden. Echt jetzt? Du hast also zwei Möglichkeiten: a) brauch’ es auf und leide oder b) bewahre es in deinem Schrank auf bis... hm, bis wann eigentlich? Du findest bestimmt einen Freund, der dir das Produkt abnimmt. Du musst es ja nicht wegwerfen.

6. Alles, dessen Duft du hasst

In einem Badezimmer soll man sich entspannen können und, naja, schöne Düfte genießen... obwohl manchmal, du weißt schon, ok. Den Duft eines Produktes nicht zu mögen mag nicht so schlimm sein wie allergisch auf ein Produkt zu reagieren aber du musst auch damit nicht leben. Vielleicht hast du ja das teure Duschgel behalten, das dir deine Oma zu Weihnachten geschenkt hat, vor 6 Jahren, aber du kannst den Duft einfach nicht ausstehen. Aber es auszumisten wäre so undankbar, oder? Achwas, deine Omi liebt dich und wird nicht sauer auf dich sein, wenn du das Duschgel weitergibst oder ihr zurück gibst (sie mochte den Duft offenbar), solang du die Mühe dahinter zu schätzen weißt. Vermutlich wird sie sich nichtmal an das Geschenk erinnern.

7. Abgenutzte Textilien

In so’nem Bad findet man mehr als Hygieneprodukte. Dort gibt es auch einige Textilien, z.B. deine Badmatte oder deinen Duschvorhang. Klar, die solltest du regelmäßig waschen aber irgendwann werden sie recht mitgenommen aussehen, Flecken haben oder sogar schon ausfransen. Dadurch sieht dein Bad direkt heruntergekommen und alles andere als entspannend aus. Miste den alten Kram aus und hol’ dir was Neues, um dein Bad aufzufrischen.

8. Alles, was kaputt ist

Ich kann es wieder nicht fassen, dass ich es erwähne aber offenbar behalten Menschen kaputte Dinge wie einen Seifenspender oder Mülleimer. Warum? Wirst du das wirklich reparieren? Wirst du? Kannst du das? Wie lang steht das kaputte Teil schon in deinem Badezimmer rum? Hmja, ich glaube, die Antwort zu diesen Fragen bringt dich etwas näher an die Entscheidung, das Ding auszumisten.

9. Kleine Boxen, die Staub und Kram ansammeln

Ich sah da diese süße Box und musste sie einfach haben. Sie passte so toll in meine Badezimmerdeko und ich konnte all die Dinge reinpacken, die noch kein Zuhause haben. Und dann war die Box voll und ich habe noch eine gekauft für all die anderen Dinge, die noch kein Zuhause haben. Dasselbe ist noch zwei Mal passiert. Wie bitte? Miste die Boxen aus. Such’ raus, was du wirklich willst und magst und alles Andere muss gehen; vielleicht sogar die Boxen selbst. Badezimmer sollten leicht zu reinigen und entspannend sein. Zu viel Gedöns hilft da meist nicht. Außerdem sorgt die feuchte Luft im Bad dafür, dass Staub sich eher auf Oberflächen festsetzt als woanders in deinem Zuhause. Das bedeutet, je mehr rumsteht, desto mehr musst du putzen. Für mich ist das nichts.

10. Leere Packungen

Ich weiß nicht genau warum, aber leere Packungen scheinen ewig herumzuliegen. Leere Shampooflaschen, Tamponverpackungen oder leere Klopapierrollen. Warum nutzt du dein Badezimmer als Müllhalde? Schmeiß das Zeug direkt weg. Großes Plus: tatsächlichen Müll wegzuwerfen, ist super einfach. Du siehst sofort Resultate und bekommst einen riesigen Motivationsschub!

Und wo wir schon dabei sind: deine alte Rasierklinge, die eher an Haaren reißt als sie zu schneiden? Hmja, weg damit.

Worauf wartest du noch? Auf geht’s und weg mit dem Kram aus deinem Bad. Oh, und wann hast du das letzte Mal deine Klobürste ausgetauscht? Jep, vielleicht solltest du dich auch darum kümmern. Sag’ mir, was das überraschendste Teil war, das du in deinem Bad gefunden hast.

Things to declutter from your bathroom right now

I already wrote a post about things you can toss today (read it here). This time I would like to be more specific and focus an the bathroom. The bathroom seems to be a place that magically collects clutter. But no more. Get the declutter mode and get rid of all the junk.

1. Old hair brushes

I have very long hair. My brushes look nasty quite fast but they are easy to clean. For a while. After a while, no matter how nicely you’ve treated them, they are worn out, are missing little nobs on the ends and hurt more than they do good. If your brush is really through, let it go and get a new one.

2. Frayed tooth brushes

When your tooth brush looks frayed it is WAY over its time. Please don’t use it on you teeth. Not only does it clean less effectively; it may also hurt your gum. No, no, no. Use it to clean areas that are difficult to access but just nowhere on or in your body.

3. Products you haven’t used in over a year

You used to dye you hair... until four years ago but hold onto the three packages of hair dye just in case you want to go back? You hold onto all of you hair accessories, even the ones you liked when you were 13. Maybe you’ll have a child one day, right? Does any of these scenarios sound familiar? Think about the real estate you waste with holding onto those things for years and how difficult or expensive it would be to replace them (spoiler, it’s probably neither difficult nor expensive). That should be your motivation to finally let them go.

4. Items ‚for reference’

You got this free travel size face cream you loved and must keep it for reference because you want to repurchase it when your other seven face creams are empty. Or maybe it is the user manual for your bathroom radio. Is it the instructions to your epilator? The thing is, you forget the empty dish of the face cream when you go shopping and every manual can be found online. Take a photo of the cream so you actually have it at hand when out shopping and check if you can find the manuals online (if not, again, take photos). Get rid of the actual items when you only need some info off of them.

5. Anything you are allergic to

I cannot believe I even mention this but it is true. Some people keep products even though they cause them harm. Seriously? So you have two choices: a) you use it up and deal with the suffering or b) you keep it in your cabinets until... well, until when actually? I am sure you will find a friend who is happy to use it up. You don’t need to throw it away.

6. Anything you hate the scent of

A bathroom is a place to relax and, well, to enjoy nice scents... sometimes, you know, ok. Not liking the scent of something might not be as severe as being allergic to a product but still nothing you just have to live with. Maybe you hold onto the expensive shower gel your grandma gave you six Christmasses ago but you just cannot stand the scent of it. But it would be so rude to just let it go, right? Na, your granny loves you and she won’t be mad if you give it to a friend or back to her (apparently she liked it) as long as you appreciate the thought and effort she put into it. Chances are she doesn’t even remember giving it to you.

7. Worn out cloth

In a bathroom you find more than products for your hygiene. You find quite a few fabrics, like your bathmat and your shower curtain. Sure, you should wash them regularly but there will come a time when they look really worn out, have stains or even start to fray. It makes your whole bathroom look sleazy and far away from relaxation. Get rid of the old stuff and refresh your bathroom with new fabrics.

8. Anything that is broken

Again, I cannot believe I mention this but apparently people keep broken things like soap dispensers or trash cans. Why? Will you ever seriously fix it? Will you? Are you even able to? How long has that broken thing been sitting in your bathroom? Yeah, I think answering those questions will bring you closer to your decision of letting it go or not.

9. Little boxes collecting dust and clutter

I saw this cute little box and had to get it. It fit so nicely to the bathroom decor and I could put all the things in there that didn’t have a home. And then it was full and I bought another one for things without a home. The same happened to me two more times. What? Declutter the boxes. Find what you really want and need and everything else has to go; maybe even the boxes themselves. Again, bathrooms should be easy to keep clean and convey a feeling of relaxation. Too much clutter usually doesn’t help with that. Also the humid climate in bathrooms causes dust to hold onto surfaces much more than in other areas of your home. Hence, more stuff on the open means more cleaning. Nope to that from me.

10. Empty packages

I don’t know what it is with empty packages but some just seem to linger until forever. Empty shampoo bottles, packages for tampons or and empty toilet paper roll. Why would you use your bathroom as a dumping ground for empty packages? Get rid of them right away. Big plus: it is so easy to get rid of actual waste. You see results fast and it gives you a huge motivation boost!

And while we’re at it: your old razor that pulls the hair more than it cuts it? Yeah, let it go.

What are you waiting for? Get moving and get rid of clutter you keep in your bathroom. And also: when was the last time you changed your toilet brush? Hm well, you might want to do that, too. Let me know what was the most surprising thing you found in your bathroom.

Hej! 

Ich bin Jana, zertifizierter Organisationsprofi.
Meine Mission ist es, dir zu helfen, durch gute Organisation dauerhaft Ordnung zu schaffen, um mehr Kraft und Zeit für dein Leben zu gewinnen.
Ohne Schablone.
Ohne Änderung Deiner Persönlichkeit.

Die Blogposts reichen dir nicht und du hättest gern meine persönliche Hilfe?
Hier entlang.
Ich freue mich auf dich!

 

Folge mir:
Instagram
Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 



_________
 

Hi there.
I'm Jana, Certified Organizational Specialist.
 I am on a mission to help you organize for permanent tidiness to make more energy and time for your life. No template. No change of your personality.

The blog posts are not enough and you would like my personal help?
Head right this way.

Not fluent in German? No problem, get in touch in English. 

I am looking forward to meeting you!

Follow me:
Instagram
Facebook

Archive
Search By Tags/ Suche mit Tags

    2018-2020 Jana Mewe