Recent Posts/ Aktuelle Posts

Wie du deine Effizienz ankurbelst | How To Boost Your Efficiency


Wie du deine Effizienz ankurbelst Warum solltest du deine Effizienz ankurbeln? Also für mich geht’s darum, die eingesparte Zeit und Energie für Menschen und Dinge nutzen zu können, für die ich Zeit und Energie investieren möchte. So einfach ist das. In diesem Post möchte ich mich nicht auf große Dinge fokussieren. Es ist tatsächlich so, dass ich mir gar nicht sicher bin, ob ich wirklich große Tipps hätte, die Effizienz anzukurbeln. Es gibt allerdings viele kleine Dinge, die ich täglich und mittlerweile ohne Nachdenken machen, die meine Effizienz erhöhen. Heute möchte ich sie mit dir teilen. 1. Küche Du kannst in der Küche so viel effizienter sein. Jedes Mal, wenn du auf etwas wartest, kannst du etwas erledigen. Wenn dein Essen köchelt und du nicht ständig rühren musst, nutze die Zeit, um deine Küche auf Vordermann zu bringen. Wirf Müll weg; wisch das weg, was du gerade auf die Arbeitsplatte gekleckert hast; räum’ schon mal die Zutaten weg, die du nicht mehr bauchst; räum die Spülmaschine aus, leere den Müll. Sogar kleine Organisationsaufgaben sind drin. Schmeiß die alten Gewürze weg, die nach nichts mehr schmecken und ordne sie alphabetisch, sodass du das nächste Mal beim Kochen schneller bist, weil du nicht ewig nach ihnen suchen musst. Natürlich kannst du viele dieser Dinge auch machen, während du auf andere Sachen in der Küche wartest, z.B. darauf, dass deine Spülmaschine endlich fertig ist oder der Wasserkocher das Wasser gekocht hat. Es gibt so viele Möglichkeiten! 2. Badezimmer Szenarien, die man in der Küche findet, kommen in ähnlicher Form auch im Bad vor. Jedes Mal, wenn du auf etwas wartest, mach’ etwas Sinnvolles im Bad. Vielleicht wartest du auf deine Haarkur oder deine Gesichtsmaske oder du lässt dir ein schönes, heißes Bad ein. Nutz’ diese Zeit, um deine Gesichtsprodukte auszusortieren: Seife, die du hasst, den Medizinschrank; wirf endlich die leere Klopapierrolle weg; leere den Müll; wisch’ den Spiegel. Wieder sind die Möglichkeiten, Wartezeit effizient zu nutzen, endlos. 3. Geh’ nicht einfach aus dem Zimmer Wie oft gehst du in deinem Zuhause von Raum zu Raum? Vielleicht könntest du ja jedes Mal etwas mitnehmen, was in dem Raum, wo du gerade hingehst, hingehört, z.B. gefaltete Wäsche. Vielleicht befindet sich in diesem Raum auch etwas, das da nicht hingehört, z.B. ein leeres Glas Wasser, das du mitnehmen kannst. Wenn du sowieso schon unterwegs bist, warum solltest du dann nicht direkt auf dem Weg noch etwas erledigen können? 4. Eine Fahrt, mehrere Erledigungen Wenn du mehrere Dinge zu erledigen hast, plane, sie zusammen zu erledigen, wenn sie halbwegs in derselben Gegend oder zur selben Zeit erledigt werden müssen. Stell dir mal vor, für jede einzelne Erledigung loszurennen. Das ist doch Wahnsinn. Plan stattdessen, wo du (bis) wann sein musst und schau mal, ob du da nicht etwas zusammen erledigen kannst. Man sagt 10min Planungszeit, ersparen am Ende eine Stunde Arbeit. Die investierte Planungszeit ist es definitiv wert. 5. Immer schön im Fluss bleiben Wenn du nach einem anstrengenden Tag auf Arbeit, der Schule oder von Erledigungen zurück kommst, willst du dich einfach nur noch auf dein Sofa schmeißen und jegliche Arbeit auf später verschieben. Je später es wird, desto schwieriger ist es für dich, noch mal in die Gänge zu kommen, um sie tatsächlich zu erledigen. Statt also deinen Abend entspannt zu genießen, wägst du ab, wann du all diese Dinge wohl machen könntest. Was für’ne Zeitverschwendung! Statt dich nach dem Nachhausekommen sofort hinzusetzen, mach’ einfach direkt alles. Du bist ja sowieso schon in 'nem Bewegungsfluss. Unterbrich ihn nicht. Wenn du noch einkaufen gehen musst, mach’s auf dem Weg nach Hause. Komm nicht nach Hause und zieh dann wieder los. Sobald die Arbeit dann getan ist, kannst du deinen wohlverdienten Abend mit dem wohlig-warmen Gefühl, dass keine Arbeit mehr auf dich wartet, genießen Wie ich sagte, das sind alles sehr kleine Schritte. Weil sie aber so klein sind, lassen sie sich recht leicht in deinem Leben unterbringen. Ich verspreche dir, die jeweils kleine Zeitersparnis durch höhere Effizienz, läppert sich. Und denk dran: Veränderungen passieren nicht aufgrund einer großen Sache, die du einmal machst, sondern wegen der vielen kleinen Sachen, die du täglich machst.

How to boost your efficiency Why would you want to boost your efficiency? Well, for me it’s saving time and energy for people and things I want to spend my time and energy for. It’s as simple as that. In this post I don’t want to focus on huge things. In fact, I am not sure if I have tips on huge efficiency boosting. However, there are many little things I do daily, by now without thinking about them, to boost my efficiency. Today, I want to share some of them with you: 1. Kitchen You can be so much more efficient in the kitchen. Any time you wait for something, you can get something else done. When your food is cooking and you don’t have to keep on stirring it, use the time you have to clean up your kitchen. Throw away some waste, clean up what you just spilled, put the ingredients away you do not need any longer, empty the dishwasher, empty the trash. Even tiny organizing project are possible. Get rid of old spices that don’t taste like anything anymore and rearranging the other spices in alphabetical order so next time you save time whilst cooking because you don’t have to keep on searching for a specific spice. Of course, you can do many of those things when you wait for other things in the kitchen, like waiting until your dishwasher is finally done, or waiting for the kettle to cook your water. The options are endless. 2. Bathroom Scenarios we find in the kitchen are somewhat alike to the scenarios we might find in the bathroom. Any time you have to wait for something, do something useful in the bathroom. You might wait for your hair mask or face mask or you pour yourself a nice hot bath. Use this time to declutter face products, soaps you hate, the medicine cabinet; throw way the empty toilet paper roll; empty the trash can, wipe down the mirror. Again, the options of using waiting time efficiently are endless. 3. Don’t just leave the room How often do you walk from room to room in your home? Maybe every time you do so, you could take something with you that belongs to the room you’re headed for? Like folded laundry. Or maybe in there is something in that room that doesn’t belong there like an empty glass of water to take out with you. When you already go back and forth in your home, why not get a task done whilst moving? 4. One trip multiple errands When you have multiple errands to run, try to plan them all together if they are in somewhat of the same area or need to be done at around the same time. Imagine going back and forth for every single errand. That’s insane. Instead, plan where you have to go (by) when and see if you can group some of those errands. They say, 10 mins of planning saves 1 hour later. Planning is definitely worth the invested time. 5. Go with the flow When coming home after a long day of work, school or running errands all you want to do is fall on your sofa and do the work waiting home for you later. The later it gets, the harder it is for you to get up and actually get it done. Instead of enjoying your relaxing evening, you ponder upon when to do all of these things. What a waste of time! Instead when coming home, don’t sit down. Get all of the things done right away. You’re already in the flow of moving and working. Don’t break it. When you need to go shopping, do it on your way home. Don’t come home and leave again. And once all of your work is done you can enjoy your well-deserved evening with that warm calm feeling that there is no work waiting for you. Like I said, all of these steps are tiny. Since they are tiny, they are easy to incorporate in your life. I promise, saving a little bit of time by boosting your efficiency adds up over time. And remember: the change doesn’t happen because of one huge thing you do once but because of the many tiny things you do every day.

Hej! 

Ich bin Jana, zertifizierter Organisationsprofi.
Meine Mission ist es, dir zu helfen, durch gute Organisation dauerhaft Ordnung zu schaffen, um mehr Kraft und Zeit für dein Leben zu gewinnen.
Ohne Schablone.
Ohne Änderung Deiner Persönlichkeit.

Die Blogposts reichen dir nicht und du hättest gern meine persönliche Hilfe?
Hier entlang.
Ich freue mich auf dich!

 

Folge mir:
Instagram
Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 



_________
 

Hi there.
I'm Jana, Certified Organizational Specialist.
 I am on a mission to help you organize for permanent tidiness to make more energy and time for your life. No template. No change of your personality.

The blog posts are not enough and you would like my personal help?
Head right this way.

Not fluent in German? No problem, get in touch in English. 

I am looking forward to meeting you!

Follow me:
Instagram
Facebook

Archive
Search By Tags/ Suche mit Tags

    2018-2020 Jana Mewe