Recent Posts/ Aktuelle Posts
Please reload

Losing Weight On A Budget | Günstig abnehmen

May 12, 2019

 

Losing weight on a budget

In the past year, I lost about 30kg (66lbs; update: now it's about 40Kg/ 88lbs). While this wasn’t and isn’t always easy, it surely wasn’t and isn’t expensive. So ‘I can’t afford x and y to lose weight’ goes right out the window. In fact, my spending roughly stayed the same. Today, I am going to show you how you can lose weight without spending a fortune:

1. Eating less
It is no secret that you gain weight when you eat more calories than you burn. So if you want to lose weight you need to consume less calories than you burn (yes, I am aware that there might be other aspects influencing weight gain/ loss). This means that you will probably eat less. So, you’ll have to spend less money on food. You can either save that money, or do it like I did it and use quite a bit of it to spend for higher quality food. However, you will most likely not have to spend more than you did before.

2. Cook
If you want to roughly watch how many calories you consume, you probably want to cut out some highly processed food. They are often pretty calorie dense. If you made the same dish yourself, you might save quite a few calories. While I still don’t like cooking, I definitely cook more now than I did back in the day which helped me lose weight. But it also helped me to save money because actually cooking something yourself is cheaper than buying stuff that’s already been processed for you. If you want to buy in bulk for a cheaper price or if you like to cook in bulk (like yours truly) you can always divide the dish into smaller portions to last you a few days. Alternatively, if put them in the freezer you can switch up your meals more often.

3. No need for a gym
I don’t particularly like exercise just to exercise. And I don’t see myself ever entering a gym. The good news: you don’t have to either. In fact, you don’t have to spend any money to get moving. I walk a lot more than I did before. I walk to get my grocery shopping done. I walk to places instead of taking the tram (I don’t have a car). I choose fun activities where I have to move. I walk the stairs instead of taking a lift. All of these little things will help you burn more calories. None of it is super exhausting. You don’t have to spend money for any of it (you might even save money, not taking the car or tram!). Alternatively, you can search for home workout videos on youtube. They are 100% free and there are a lot which you don’t need any supplies for.

Update: I recently joined the gym; not for weight loss (so for weight loss my point still holds) but for muscle gain. Of course, I waited for a really good deal. ;)

4. Save money on clothes
With losing weight come loose clothes. And you’ll have to spend a ton on new clothes, right? Well, not necessarily. This is a matter of your personal choice but I don’t need super fancy expensive clothes, especially knowing, I still want to shed some pounds. So, not investing a lot into clothes you won’t wear for very long is one strategy (buying used is always an option). Another strategy is just skipping one dress size. Yes, your clothes will look somewhat loose but you’re awesome and can totally rock that look. Go for it.

5. No fancy product
I am going to be straight forward. There is not a single pill, shake, powder, injection etc. that will make you lose weight AND sustain that weight loss. Not. A. Single. Product. Save all of the money you might waste on the promise to lose weight. Yes, you might lose (a lot) of weight, but not changing your lifestyle will always bring you back to where you were. You cannot expect different results from identical actions. So every product is a temporary fix. It is not forever and you will waste money over and over and over again. Nah, choose the sustainability path from the get go.

I might not be able to speak from too much experience when it comes to keeping weight off, please bear that in mind, but I am pretty sure I am on the right path. Experiences from other people support this view. So, if you want to lose weight, I hope I could help you eliminate the thought of ‘it’s too expensive to lose weight’ if that’s what's keeping you from getting started. You don’t have to spend (a lot of) money on it. Yay!

 

 

Günstig abnehmen

 

Im vergangenen Jahr habe ich ca. 30kg abgenommen (update: mittlerweile ca. 40Kg). Das war und ist zwar nicht einfach, aber es war ganz sicher auch nicht teuer. Das bedeutet, dass ‘Ich kann mir x und y nicht leisten, um Gewicht zu verlieren’ direkt ausgehebelt ist. Meine Ausgaben blieben eigentlich recht konstant. Ich zeige dir also heute wie auch du günstig abnehmen kannst:

 

1. Weniger essen

Es ist kein Geheimnis, dass du zunimmst, wenn du mehr Kalorien aufnimmst als du verbrennst. Wenn du also Gewicht verlieren möchtest, musst du weniger Kalorien zu dir nehmen als du verbrauchst (ja, mir ist klar, dass es da weitere Einflussfaktoren geben kann). Das bedeutet, dass du vermutlich weniger isst. Du musst also weniger für Essen ausgeben. Das Geld kannst du entweder sparen oder es so machen wie ich und es in qualitativ höherwertige Nahrung investieren.In jedem Fall wirst du wahrscheinlich nicht mehr ausgeben als zuvor.

2. Kochen

Wenn du ungefähr im Auge behalten möchtest, wie viele Kalorien du zu dir nimmst, solllest du verarbeitetes Essen etwas herunterschrauben. Es ist oft sehr kalorienreich. Wenn du das gleiche Essen selbst kochst, kannst du dir ein paar Kalorien sparen. Ich koche zwar weiterhin nicht gern, aber mittlerweile definitiv mehr als früher, was mir bei der Abnahme geholfen hat. Es hat mir aber auch finanziell geholfen, denn etwas selbst zu kochen ist viel günstiger als fertiges Essen zu kaufen. Wenn du gerne in größeren Mengen kaufst oder kochst (so wie ich), kannst du das Essen einfach in kleinere Portionen aufteilen. So hält es mehrere Tage. Oder du frierst einen Teil ein und hast so mehr Abwechslung.

 

3. Das Fitnessstudio ist überbewertet

Ich mache nicht gerne Sport, nur um Sport zu machen. Und ich sehe es nicht, irgendwann mal ein Fitnessstudio zu betreten. Gute Nachrichten: Das musst du auch nicht. Du musst überhaupt kein Geld dafür ausgeben, in Bewegung zu kommen. Ich gehe heute viel mehr zu Fuß als früher. Ich gehe zu Fuß einkaufen. Ich gehe statt die Bahn zu nehmen (ich habe kein Auto). Ich suche mir Freizeitaktivitäten, bei denen man sich bewegt. Ich steige Treppen statt den Fahrstuhl zu nehmen. All diese Kleinigkeiten helfen dabei, zusätzliche Kalorien zu verbrennen. Keine davon ist besonders anstrengend. Für keine musst du Geld ausgeben (du sparst sogar Geld, wenn du nicht die Bahn oder das Auto nimmst). Alternativ kannst du auch nach Home Workout Videos bei Youtube suchen. Sie sind absolut kostenlos und es gibt so viele für die du keinerlei Utensilien brauchst.

Update: Mittlerweile bin ich in einem Fitnessstudio Mitglied, allerdings nicht, um weiter abzunehmen, sondern um Muskeln aufzubauen. Ich bleibe weiter dabei, dass du keine Mitgliedschaft brauchst, um abzunehmen.

4. Geld sparen bei Klamotten

Mit dem Gewichtsverlust kommt auch die lockere Kleidung. Und dann musst du viel Geld für neue Kleidung ausgeben, richtig? Nicht unbedingt. Es kommt da auf deine persönliche Vorliebe an, aber ich persönlich brauche keine super fancy Kleidung; besonders vor dem Hintergrund, dass ich noch etwas Gewicht loswerden möchte. Nicht viel Geld für Kleidung auszugeben, die du ohnehin nicht lang tragen wirst, ist also eine Strategie (gebraucht zu kaufen, geht übrigens immer). Eine weitere Strategie ist, einfach eine Kleidergröße zu überspringen. Ja, dann sieht deine alte Kleidung etwas locker an dir aus, aber du bist großartig und rockst den Look. Mach’s einfach.

5. Kein Wundermittel

Ich bin ganz direkt. Es gibt keine Pille, keinen Shake, kein Pulver, keine Spritze, die dafür sorgt dass du abnimmst UND dein Gewicht hälst. Kein. Einziges. Produkt. Das ganze Geld, das du für das Versprechen, Gewicht zu verlieren, verschwendest, kannst du dir sparen. Klar, vielleicht verlierst du (viel) Gewicht, aber wenn du deinen Lebensstil nicht änderst, kommst du bald wieder an den Ausgangspunkt zurück. Du kannst keine unterschiedlichen Resultate von gleichen Handlungen erwarten. Jedes Produkt ist also nur eine temporäre Lösung. Es hält nicht für immer an und du verschwendest nur immer und immer wieder Geld. Entscheide dich einfach direkt für Nachhaltigkeit.

 

Ich kann zwar noch nicht aus zu großer Erfahrung sprechen, wenn es darum geht, das Gewicht zu halten; behalte das bitte im Hinterkopf; aber ich denke, ich bin auf dem richtigen Weg. Die Erfahrungen anderer Menschen estätigen mich in dieser Sichtweise. Wenn du also abnehmen möchtest, hoffe ich, dass ich dir helfen konnte, den Gedanken ‘Es ist zu teuer abzunehmen“ auszuhebeln, falls es derjenige ist, der dich davon abhält, loszulegen. Du musst gar kein/nicht viel Geld dafür ausgeben. Yeah!

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Hej! 

Ich bin Jana, zertifizierter Organisationsprofi.
Meine Mission ist es, dir zu helfen, durch gute Organisation dauerhaft Ordnung zu schaffen, um mehr Kraft und Zeit für dein Leben zu gewinnen.
Ohne Schablone.
Ohne Änderung Deiner Persönlichkeit.

Die Blogposts reichen dir nicht und du hättest gern meine persönliche Hilfe?
Hier entlang.
Ich freue mich auf dich!

 

Folge mir:
Instagram
Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 



_________
 

Hi there.
I'm Jana, Certified Organizational Specialist.
 I am on a mission to help you organize for permanent tidiness to make more energy and time for your life. No template. No change of your personality.

The blog posts are not enough and you would like my personal help?
Head right this way.

Not fluent in German? No problem, get in touch in English. 

I am looking forward to meeting you!

Follow me:
Instagram
Facebook

Archive