Recent Posts/ Aktuelle Posts
Please reload

Unusual Questions To Let Things Go | Unübliche Fragen, um Dinge auszusortieren

October 20, 2019

 

Unusual questions to let things go

 

Letting go of things is hard for many people, myself included. Making decisions in general can be hard. What usually helps is to have a guideline; an orientation on what to base decisions on. So today, I want to provide you with such a guideline in the form of some unusual questions to ask yourself to make it easier for you to let things go.

 

1. Would you rebuy it?

An easy way to see if you should keep something or not is to ask yourself if you would buy the same item again. When the answer is no, well, what are you waiting for? Just because something already is in your life does not provide enough legitimacy to keep it.

 

2. Would you want to pack and move it?

If you‘ve ever moved (which I am quite sure you have), you know what a pain that can be. There is so much to think about, to plan, to organize. But what is really annoying to me is actually having to pack, move (!!!) and unpack everything. So, ask yourself if you would be willing to endure this pain for the item at hand. If the answer is no, let it go.

 

3. Would you replace it if it got lost or broken?

Do you actually need or use the item? So, if it got lost or broken, would you immediatly run to replace it? Or could you live quite comfortably without it? Would you maybe secretly be glad the item got lost or is broken so you don‘t have to make the decision to keep or toss is? All of these questions are clear indicators if you should declutter an item or not.

 

4. What would you replace it with if it got lost/ broken?

When you‘re still not sure whether you should keep an item or not because you are not sure if you‘d run to replace it if it got lost or broken try a different route. If for whatever reason you couldn‘t immediately replace it with a similar item what else could you use to make up for it? Is there something you could repurpose? Or do you even have a similar item at home? Try to be creative and opt for multipurpose items to let all the other stuff go.

 

5. Who could you give it to?

Some of use struggle to let things go because we only have a vague idea of the use and joy another person could get out of it. This vague idea is hard to grasp. When you actually know a person who would be happy to receive an item it is so much easier to let it go, knowing that it will serve someone else much better than it ever served you. Personally, I was much less hesitant to let some of my favorite clothes go when they got too big when I knew I would make a friend so happy (and pretty!) with them. Try it out and experience it for yourself.

 

It‘s not always easy making rational decisions. I hope I could help you along the way and provide you with a guideline to make decluttering decisions easier. Are there any other unusual questions you use successfully? Let me know!

 

 

Unübliche Fragen, um Dinge auszusortieren

 

Auszusortieren fällt vielen Menschen schwer, mir auch. Allgemein kann es schwierig sein, Entscheidungen zu treffen. Was da meist hilft, sind Richtlinien; eine Orientierung, auf der man die Entscheidungen basieren kann. Heute möchte ich dir so eine Orientierung in Form von unüblichen Fragen geben, um es dir zu erleichtern, Dinge auszusortieren.

 

1. Würdest du es noch mal kaufen?

Eine einfache Art, um festzustellen, ob du etwas behalten solltest oder nicht, ist, dir zu überlegen, ob du es wieder kaufen würdest. Wenn die Antwort nein ist, worauf wartest du dann noch? Nur weil etwas schon in deinem Leben ist, ist kein ausreichender Grund, dass es auch so bleibt.

 

2. Würdest du es einpacken und damit umziehen wollen?

Falls du schon mal umgezogen bist (was du vermutlich gemacht hast), weißt du, wie nervig das sein kann. Man muss an so Vieles denken, planen, organisieren. Aber was ich extrem nervig finde, ist das eigentliche Packen, der Umzug an sich (!!!) und das Auspacken von all dem Kram. Frag dich also, ob du für das fragliche Ding diese Anstrengung aufbringen würdest. Wenn die Antwort nein lautet, weg damit.

 

3. Würdest du es ersetzen, wenn du es verlieren würdest oder es dir kaputt ginge?

Brauchst und nutzt du das Ding eigentlich? Wenn es verloren oder kaputt geht, würdest du sofort losrennen und es ersetzen? Oder könntest du auch ohne das Ding gut leben? Wärst du insgeheim vielleicht sogar ganz froh, dass es nicht mehr da ist, sodass du selbst die Entscheidung es zu behalten oder auszusortieren nicht treffen musst? All diese Fragen geben dir klare Hinweise, ob du einen Gegenstand behalten oder ausmisten solltest.

 

4. Womit würdest du es ersetzen, wenn es verloren oder kaputt geht?

Wenn du dir immer noch nicht sicher bist, ob du ein Ding behalten oder aussortieren sollst, weil du dir nicht sicher bist, ob du es ersetzen würdest, wenn es verloren oder kaputt geht, versuch‘s mal anders. Wenn du diesen Gegenstand, warum auch immer, nicht sofort ersetzen könntest, was würdest du stattdessen nutzen? Hast du bereits einen Gegenstand, der die Funktion übernehmen könnte? Oder hast du vielleicht sogar ein ganz ähnliches Ding zuhause? Versuch‘ etwas kreativ zu sein und nach multifunktionalen Dingen Ausschau zu halten und sortier‘ alles andere aus.

 

5. Wem könntest du es geben?

Einige von uns haben Schwierigkeiten, Dinge auszusortieren, weil wir nur eine vague Ahnung haben, wie viel Nutzen und Freude andere Personen daraus ziehen können. Diese vague Ahnung ist schwer greifbar. Wenn du aber tatsächlich jemanden kennst, der sich über das Ding freuen würde, ist es viel einfacher loszulassen, da es jemand anderem viel bessere Dienste leisten wird als dir. Ich persönlich hatte viel weniger Probleme, meine Lieblingskleider auszusortieren als sie mir zu groß wurden, als ich wusste, welche Freundin sie gerne nimmt (und hervorragend darin aussieht!). Probier‘s selbst mal aus.

 

Rationale Entscheidungen zu treffen, ist nicht immer leicht. Ich hoffe, ich konnte dir dabei etwas helfen und dir eine nützliche Orientierung geben, um dir das Aussortieren zu erleichtern. Gibt es noch andere unübliche Fragen, die dir beim Aussortieren helfen? Erzähl‘ sie mir unbedingt!

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Hej! 

Ich bin Jana, zertifizierter Organisationsprofi.
Meine Mission ist es, dir zu helfen, durch gute Organisation dauerhaft Ordnung zu schaffen, um mehr Kraft und Zeit für dein Leben zu gewinnen.
Ohne Schablone.
Ohne Änderung Deiner Persönlichkeit.

Die Blogposts reichen dir nicht und du hättest gern meine persönliche Hilfe?
Hier entlang.
Ich freue mich auf dich!

 

Folge mir:
Instagram
Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 



_________
 

Hi there.
I'm Jana, Certified Organizational Specialist.
 I am on a mission to help you organize for permanent tidiness to make more energy and time for your life. No template. No change of your personality.

The blog posts are not enough and you would like my personal help?
Head right this way.

Not fluent in German? No problem, get in touch in English. 

I am looking forward to meeting you!

Follow me:
Instagram
Facebook

Archive