Recent Posts/ Aktuelle Posts

Was ich durch das Abnehmen über das Organisieren lernte | What I Learned About Organizing By Losing


Was ich durch das Abnehmen über das Organisieren lernte

Zuerst mag es überraschend wirken, zwei Aspekte des Lebens, die anscheinend nichts miteinander zu tun haben, zu verbinden. Erfahrungen des einen Bereichs sind aber auf den anderen übertragbar. Und wenn man sich überlegt, dass wir letztlich ja nur das eine Gehirn haben, das alles verarbeitet, ist es doch nicht mehr so überraschend, Gleichartiges zu finden. Heute möchte ich mit dir teilen, was ich durch das Abnehmen über das Organisieren gelernt habe.

1. Es ist nicht schwarz-weiß

Du bist entweder fit und dünn oder faul und dick. Du bist entweder total organisiert und alles ist farblich sortiert oder du bist ein unordentlicher, dreckiger Chaot. Typische, vorurteilbehaftetes Schwarz-Weiß-Denken. Den Scheiß können wir direkt vergessen! Zuerst mal, egal zu welcher ‘Kategorie‘ du gehörst, es ist ok. Du bist gut (genug) so wie du bist! Es gibt keinen Grund, dich zu ändern, wenn du es nicht willst. Wenn du aber willst, sei dir sicher, dass es ganz viele Graustufen zwischen schwarz und weiß gibt. Die eine Woche läuft alles prima und in der Nächsten gibt‘s einen Rückschlag; ob‘s nun ums Gewicht oder ums Organisieren geht. Dabei bist du aber nicht von gut zu schlecht zurückgefallen und solltest jetzt am besten alles hinschmeißen. Du bewegst dich wohl eher irgendwo zwischen den Extremen und kommst deinem Ziel näher, wenn du nur weitermachst.

2. Es ist keine einmalige Sache

Ach, wär das nicht großartig?! Ein paar Monaten strengen wir uns richtig an; essen gesund und bewegen uns oder führen eine Orga-Struktur ein und befolgen sie. Und nach ein paar Monaten gehen wir einfach wieder zurück zu dem, was wir zuvor gemacht haben, ohne dabei Gewicht zuzunehmen oder wieder im Chaos zu leben. Genau. Das ist unmöglich. Sowohl Gewicht abzunehmen/ es zu halten oder organisiert zu sein sind Lebensstile, die man aktiv verfolgen und, naja, halt danach leben muss, wenn man sie aufrecht erhalten möchte. Da gibt‘s keine anderen Lösung. Das bringt mich zum nächsten Punkt.

3. Es ist ein Wechsel der Denkweise

Für jede Änderung des Lebensstils muss man seine Denkweise ändern. Du wirst nie das Ziel erreichen, verlorenes Gewicht zu halten oder organisiert zu bleiben, wenn du es als Projekt ansiehst, das du einmal für eine Weile durchläufst, bevor du wieder zur ‘Normalität‘ zurückkehrst. Nein, wenn diese Veränderung dauerhaft sein soll, dann ist das deine neue Normalität. Verinnerliche den Wechsel des Lebensstils mit einem Wechsel der Denkweise und du wirst Erfolg haben.

4. Du weißt nicht, was du gewinnst, bevor du beginnst

Ich begann mich zu organisieren, um organisierter zu sein; um weniger gestresst zu sein, wenn ich Dinge suchen musste. Ich begann Gewicht zu verlieren, eigentlich eher aus einer Laune heraus nach so vielen missglückten Versuchen und irgendwie hat‘s dann funktioniert. Auf beiden Gebieten hatte ich aber keine Ahnung, was ich alles gewinnen würde. Durch das Organisieren gewann ich Zeit, Energie und Geld, weil ich das alles nicht länger verschwendete. Ich habe darin sogar eine Leidenschaft gefunden. Beim Abnehmen gewann ich Leichtigkeit. Gehen. Wandern. Dinge tragen. Treppensteigen. So viel mehr Energie zu haben ist ein tolles Gefühl. Zu wissen, dass alles leichter ist, sorgt dafür, dass ich mehr machen will und senkt die Hürde, überhaupt zu beginnen. Diese und viele andere Aspekte hätte ich mir weder beim Abnehmen noch beim Organisieren anfangs vorstellen können. Ich habe so viel mehr gewonnen als ich wusste, dass ich gewinnen könnte.

5. Du wirst erstaunt sein, was du erreichen kannst

Wie beim Organisieren lagen auch beim Abnehmen viele fehlgeschlagene Versuche hinter mir. In beiden Bereichen fühlte ich mich besiegt. Ich habe so viele verschiedene Systeme und Programme ausprobiert, die Erfolg versprachen mit nur fünf einfachen Schritten oder in nur drei Monaten. Was mir in beiden Bereichen letztlich half, war es meinen Weg zu finden. Ich verstand, dass nun mal nicht alle Menschen gleich funktionieren. Sobald ich mich einfach mich selbst sein ließ und lernte, wie ich funktioniere und was für mich funktioniert, konnte ich das erreichen, was ich erreichen wollte. Und das ist immer noch absolut großartig und ein Selbstvertrauen-Boost.

Wow, wenn du mir vor ein paar Jahren gesagt hättest, das ich mal über‘s Organisieren und Gewicht halten schreiben würde, hätte ich dich ausgelacht. Und nun bin ich hier und erkenne, dass ich beim Gewicht ganz ähnliche Strategien verfolgt habe wie beim Organisieren. Und ich bin mir sicher, dass du erreichen kannst, was auch immer du erreichen möchtest, wenn du verstehst wie du funktionierst und Möglichkeiten findest, genau das umzusetzen. Sobald du das weißt, kannst du in den unterschiedlichsten Bereichen deines Lebens ganz ähnlich für maximalen Erfolg vorgehen. Du willst wissen, wie man günstig abnehmen kann? Dann schau' mal in diesen Blogpost rein.

What I learned about organizing by losing weight

It might come as a surprise at first that two aspects of life that seemingly have nothing in common may still be connected somehow. In fact, lessons learned in one area may be transferable. Considering we only have one brain computing everything, it‘s actually not surprising after all to find similarities between different aspects of life. Today, I want to share with you what I learned about organizing by losing weight.

1. It‘s not black or white

You‘re either fit and thin or lazy and big. You‘re either super organized and color coordinated or a messy dirty slob. Typical judgmental black-or-white-thinking. Out the window with that crap! First of all, no matter which ‘category‘ you belong to, it‘s all fine. You‘re good (enough) the way you are! There is no need to change if you don‘t want to. If you want to, however, be assured that there are a lot of greys in between the black and white. You may be doing fine that one week but fall back the other, wether it‘s concerning weight or organizing. It‘s not that you‘ve fallen from good to bad and should abandon the whole thing. You‘re probably somewhere in between and will come closer to your goal if you keep going.

2. It's a one time thing

Oh, wouldn‘t that be great?! For a few months we try really hard, eat healthily and move your body, or implement an organizing structure and stick with it. After those few months you can go back to whatever you did before but you still won‘t gain weight or get unorganized. Right. That‘s not possible. Losing/ keeping a healthy weight and being organized are life style changes you have to go through and, well, live if you want to keep them up. There‘s no way around it. This brings me to the next point.

3. It‘s a mind set change

For any life style change a mind set change is necessary. You will never reach your goal of keeping unwanted weight off or being organized if you understand it as a project you‘ll have to go through for some time before you can be ‘normal‘ again. No, if you want the change to be permanent then this is your new normal. Engage that life style change with a mind set change and you‘ll succeed.

4. You dont know what you gain before you start

I started to get organized to be more organized; to be less stressed when searching for something. I started losing weight, actually just on a whim after so many failed trials and it kind of worked. For both areas, I was so unaware of what I would gain eventually. Concerning organizing, I found time, energy and money not being wasted any longer. I even found a passion in it. Concerning weightloss, I found that so many things are easier. Walking. Hiking. Carrying something. Walking up stairs. Having more energy is such a great feeling. Knowing that everything is easier makes me want to do more and it lowers the mental burden of starting. Those and many other things are aspects I could have never imagined happening through either weightloss or getting organized. I got so much more out of it than I could ever imagine.

5. You‘ll be amazed by what you can achieve

As for organizing, there were many failed trials concerning weightloss. In both areas I felt defeated. I tried so many systems and programs that promised great success in five simple steps or in just three months. What helped me in both areas eventually is finding my way. Understanding that people don‘t work the same. Once I let myself be me and learned how I work and what works for me, I could achieve what I wanted to achieve. And it was and still is amazing and such a self-esteem boost.

Wow, if you had told me just a few years ago I would be writing something about being organized and keeping lost weight off I would have laughed right into your face. And here I am now and reflecting on the fact that I followed very similar stategies concerning weight and organization. I am sure, you can achieve whatever it is you want to achieve through understanding how you work and finding ways and incorporate that. Once you know, you can work similirily in every aspect of your life fo maximal success. Interested in losing weight on a budget? Check this blog post out.

Hej! 

Ich bin Jana, zertifizierter Organisationsprofi.
Meine Mission ist es, dir zu helfen, durch gute Organisation dauerhaft Ordnung zu schaffen, um mehr Kraft und Zeit für dein Leben zu gewinnen.
Ohne Schablone.
Ohne Änderung Deiner Persönlichkeit.

Die Blogposts reichen dir nicht und du hättest gern meine persönliche Hilfe?
Hier entlang.
Ich freue mich auf dich!

 

Folge mir:
Instagram
Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 



_________
 

Hi there.
I'm Jana, Certified Organizational Specialist.
 I am on a mission to help you organize for permanent tidiness to make more energy and time for your life. No template. No change of your personality.

The blog posts are not enough and you would like my personal help?
Head right this way.

Not fluent in German? No problem, get in touch in English. 

I am looking forward to meeting you!

Follow me:
Instagram
Facebook

Archive
Search By Tags/ Suche mit Tags

    2018-2020 Jana Mewe